Startseite

Stadt sagt Hundekot den Kampf an

Hundekot-Toilette

Sie sind ein öffentliches Ärgernis, welches nicht sein müsste – Die Hinterlassenschaften des „besten Freund des Menschen“. Allzu oft lassen Hundehalter die Hinterlassenschaften ihrer Tiere an Ort und Stelle zurück.

Die Verschmutzung von Gehwegen, Spielplätzen und Grünanlagen durch Hundekot ist leider auch in der Wasser- und Schifffahrstadt Aken (Elbe) ein großes Problem. Dieser ist nicht nur unansehnlich, sondern bietet auch für Krankheiterreger und Bakterien einen idealen Nährboden.

Mit der Bereitstellung von insgesamt 6 Hundekotbeutelspendern will die Verwaltung diesem Problem im Stadtgebiet entgegenwirken.

Anfang Oktober wurden in der Kaiserstraße Ecke Töpferbergstraße, in der Hafenstraße, am Nikolaiplatz, an der Kita „Pittiplatsch, der Kita Bummi und auf dem Damm Fährstraße Hundekotbeutelspender installiert. Die drei letztgenannten Standorte wurden zusätzlich mit einer Hundetoilette, also einem Entsorgungsbehälter, ergänzt.

Nun liegt es an Ihnen, liebe Hundebesitzer!

Seien Sie fair zu Ihren Mitmenschen und vor allem auch zu Kindern und entsorgen die Hinterlassenschaften Ihrer  Vierbeiner in den dafür vorgesehenen Behältern.

Aufbau Hundekot-Toilette

© Worms E-Mail

Zurück