Hobby / Freizeit

Eisenbahnfreunde Aken e.V.

Unser Verein besteht seit 1997 und beschäftigt sich mit der Geschichte und dem Erhalt der Bahnstrecke Aken-Köthen.

Wir bewahren Zeugen der Eisenbahnhistorie auf und sind aktiv um die Verlängerung der Strecke nach Aken-Ost bemüht. Auch organisieren wir Sonderfahrten zu bestimmten Anlässen.

Des weiteren versuchen wir die Geschichte der Akener Anschlussbahnen zu erforschen. Die Strecke Aken-Köthen wurde 1889 eröffnet und diente dem Personen- und Güterverkehr. Als wichtigster Anschließer fungiert dabei der Akener Hafen. Ab 2002 wird dieser von einer Privatbahn (MEG) bedient. Im Personenverkehr bediente die DB-Regio die Stadt Aken bis zum Dezember 2007 im Stundentakt. Eine Fahrt nach Köthen dauerte 17 Minuten.

Wir haben unsere Vereinsräume im Bahnhof Aken. Diesen haben wir in den letzten Jahren Stück für Stück renoviert. So wurden die Außenüberdachung und die Innenräume durch uns erneuert und instandgesetzt.

Am 07.08.2003 verkehrte letztmalig ein Triebwagen der BR 772 oder auch Ferkeltaxe genannt nach Aken. Damit schied diese BR aus dem Bestand der DB-AG aus. Bis zur Einstellung des SPNV kamen dann Triebwagen der BR 628 und 642 zum Einsatz.

Wer Interesse hat, bei uns mitzuwirken, der kann sich bei Andreas Lenske, Bahnhofstr. 26 in Aken (Elbe) melden.

Auch für jede finanzielle Unterstützung zum weiteren Erhalt des Bahnhofs Aken wären wir Ihnen sehr dankbar.

1. Vorsitzender
Holger Fuchs
Feldbreite 26
OT Osternienburg
06386 Osternienburger Land
Tel. 034973/22997
  • .
  • 06385 Aken (Elbe)
Zurück