Startseite

Landesinitiative unterstützt Weiterbildung und Jobsuche

Landesinitiative unterstützt Weiterbildung und Jobsuche

Beratung für Fachkräfte – und solche, die es werden wollen

Wie finde ich einen neuen Job? Wie geht’s weiter mit meiner Karriere? Welche Weiterbildung passt zu mir, und wie kann ich sie finanzieren? Diese und andere Fragen werden durch die Regionalberater Sandro Miritz und Philipp Sievert beantwortet. In ihrer Regionalberatungsstelle Anhalt-Bitterfeld-Wittenberg der Landesinitiative Fachkraft im Fokus (Albrechtstr. 127, Dessau-Roßlau) oder aber auch vor Ort beraten sie Privatpersonen und Unternehmen zu Themen der Fachkräftesicherung.

„Für alle, egal ob Azubis, Studierende, Arbeitsuchende oder Angestellte, gibt es vom Land Sachsen-Anhalt eine Weiterbildungsförderung. Viele wissen gar nicht, dass sie bis zu 90 Prozent der Kos­ten für einen Kurs, ein Seminar oder ein Fernstudium erstattet bekommen können“, erklärt Sandro Miritz. Das Förderprogramm heißt Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG DIREKT. „Diese Chance der Kostenübernahme sollte man nicht unversucht lassen“ rät der Regionalberater. Falls man sich noch unsicher ist, welche Weiterbildung die Richtige ist, erhält man von ihm auch hierzu eine fundierte Beratung.

Brauchen Sie einen beruflichen Tapetenwechsel? Die Stellen- und Fachkräftebörse der Landesinitiative hilft auch auf der Suche nach einem neuen Job: „Fachkräfte können hier kostenlos ihr Profil veröffentlichen und Unternehmen können kostenlos ihre Stellenanzeigen einstellen. Oftmals ergibt sich daraus schon ein Matching“, erzählt Sandro Miritz. Das Besondere der Stellen- und Fachkräftebörse: Hier findet man nur Fachkräfte und Job­angebote aus Sachsen-Anhalt.

„Alle unsere Beratungen sind kostenlos, auch für Unternehmen“, betont Philipp Sievert. „Seit Beginn diesen Jahres gibt es das neu aufgelegte Programm Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG BETRIEB, das im Prinzip ähnlich Gutes für die Betriebe wie für die Privatpersonen tut: Weiterqualifizierungskosten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden bis zu 80 Prozent vom Land übernommen“, so der Regionalberater. „Auch wer sich über Personal- und Organisationsentwicklung oder weitere Fragen der Fachkräfte- und Beschäftigungssicherung informieren möchte, kann gerne zu uns kommen.“

Die Landesinitiative „Fachkraft im Fokus“ wird umgesetzt im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des Landes Sachsen-Anhalt und der Bundesagentur für Arbeit gefördert. Weitere Informationen gibt es online unter www.fachkraft-im-fokus.de .

Ihr Ansprechpartner:

Sandro Miritz

Regionalberater Anhalt-Bitterfeld-Wittenberg

Albrechtstraße 127 | 06844 Dessau-Roßlau

Tel.: +49 (0)172 768 19 03 | miritz@fachkraft-im-fokus.de

© Worms E-Mail

Zurück