Startseite

Vorstellung der Kandidaten zur Wahl des 2. Jugendbeirates der Stadt Aken (Elbe)

am 17.11.2021 von 16.00 bis 19.00 Uhr in der Marienkirche Aken (Elbe)

Am 17. November 2021 wird der 2. Jugendbeirat der Stadt Aken (Elbe) in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr in der Marienkirche gewählt!!

Oder habt Ihr schon per Briefwahl Eure Stimme abgegeben? Alles ist möglich!

An dieser Stelle möchten sich alle sechs Kandidaten vorstellen, die sich für einen der fünf Sitze im Jugendbeirat beworben haben. Also, starten wir!🤓

 

  • Kandidatin Melina Lipski

Hallo, ich bin Melina Lipski, 15 Jahre alt und momentan Schülerin an der Sekundarschule in Aken. In meiner Freizeit spiele ich gern Gitarre und singe dazu. Weitere Hobbys von mir sind Reiten, Tanzen und ich bin Mitglied im Kanuclub Aken. Ich liebe meine Heimatstadt Aken, weil mich vor allem die Abwechslung zwischen Stadt und Land fasziniert. Es gibt sehr schöne Plätze hier, wie zum Beispiel die Elbe.

Ich habe mich für den 2. Jugendbeirat beworben, weil ich mich gerne für die Jugendlichen unserer Stadt einsetzen möchte. Es bedeutet mir sehr viel, etwas für euch zu bewirken und gemeinsam mit dem Stadtrat und der Stadtverwaltung neues für unsere Jugend aufzubauen. Ich bin für neue Dinge offen und gebe mein Bestes, die Wünsche meiner Mitmenschen umzusetzen. Jeder hat das Recht darauf, seine Stimme zu vertreten. Dafür mache ich mich stark!

 

  • Kandidat John Kaube

Hallo, um mich kurz vorzustellen. Ich heiße John Kaube, bin 15 Jahre alt und besuche zurzeit die 10. Klasse im Ludwigsgymnasium Köthen. Ebenfalls vertrete ich meine Schule als Kreissprecher. In meiner Freizeit spiele ich Schach und beschäftigte ich mich viel mit Politik.

Auch wenn ich noch nicht lange in Aken lebe, jetzt fast ein Jahr, war ich von Anfang an von dieser Stadt begeistert. Am meisten begeistern mich die Projekte die in Aken und Umgebung umgesetzt werden, wie der Akener Schulwald, zum Beispiel.

Durch meine große Interesse an unsere Stadt und die Lust Projekte voranzutreiben, möchte ich gerne in den Jugendbeirat. Meine Ziele, um erstmal klein anzufangen, wären zu Beginn den Kampf gegen Mobbing und die Unterstützung des Klimaschutzes in unserer Stadt. Aber natürlich bin ich ebenso offen für die Interessen und Wünsche von ihnen.

Ich bedanke mich fürs durchlesen und hoffe auf ihre Stimme.

 

  • Kandidatin Aimee Shirin Wendt

Hey, ich bin Aimee Shirin Wendt.

Ich bin 14 Jahre alt und bin Schülerin des Ludwigs-Gymnasiums Köthen.

In meiner Freizeit reite ich. Dieses Hobby übe ich seit meiner Kindheit aus, da meine Eltern einen Reiterhof betreiben.

Ich mag an meiner Heimatstadt, dass sie sehr naturbelassen ist und dass teilweise noch Altbauten vorhanden sind, was die Stadt umso schöner macht. Unter anderem mag ich es ,dass jeder Jeden kennt.

Deswegen möchte ich die positiven Aspekte der Stadt stärken und mich integrieren und meine Vorschläge mit einbringen um mich mehr mit meiner Stadt auseinanderzusetzen.

Zudem finde ich es gut, dass ich meine und andere Meinungen vertreten kann. Zum Beispiel würde ich mich gerne für den Jugendclub stark machen, denn ich will mehr Plätze für Jugendliche schaffen. Der Jugendclub Aken könnte um einiges verbessert werden, sodass wieder Rückzugsorte und Freizeitaktivitäten für junge Menschen geschaffen werden können. Ich würde mich freuen gewählt zu werden.

 

  • Kandidat Philipp Niehoff

Hallo, mein Name ist Philipp Niehoff und ich bin 21 Jahre alt. Derzeit absolviere ich meine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Dessau-Roßlau. In meiner Freizeit bin ich als einer der Trainer im Kanuclub Aken aktiv. Des Weiteren hatte ich bereits zur ersten Amtszeit des Jugendbeirates die Möglichkeit, die Belange der Jugendlichen und jungen Erwachsenen mitzugestalten und als Vorsitzender des Gremiums aktiv zu werden.

Was ist Aken für mich? Ganz klar Heimat! Darum war es mir eine Herzensangelegenheit, die Projekte und Vorschläge, gerade im Bereich der Jugend mit anzupacken und zu unterstützen. Die Natur und auch die Stadt an sich sind einmalig.. was braucht es also mehr..?

Eine Beteiligung der Jugend, welche im Jahr 2019 durch den Jugendbeirat aktiv wurde, stellte die noch fehlende Ergänzung dar. Dabei haben wir die Satzung in Zusammenarbeit mit Stadtrat und Stadtverwaltung überarbeitet, verschiedene Projekte angeschoben und die Weichen für ein erfolgreiches Fortbestehen des Jugendbeirates gestellt. Gerne würde ich auch in der zweiten Amtszeit Teil dieses Gremiums sein, um die Projekte, Ideen und Beteiligung der Jugend weiter voran zu treiben.

 

  • Kandidatin Leonie Hädicke

Hallo, mein Name ist Leonie Hädicke. Ich bin 18 Jahre alt und habe im August dieses Jahres meine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte bei der Stadt Aken (Elbe) begonnen. Mein Hobby ist das Tanzen.

An Aken begeistert mich am meisten, wie viele Möglichkeiten die Stadt bereits bietet, um sich als Jugendlicher zu entfalten. Es gibt viele verschiedene Vereine mit besonderen Angeboten.

Ich stelle mich hiermit zur Wahl für den 2. Jugendbeirat, da ich gern aktiv dabei helfen möchte, die Stadt besonders für die Jugendlichen noch interessanter zu gestalten. Ich finde es sehr wichtig sich den Interessen der jüngeren Bevölkerung zu widmen, viele Ideen für neue Projekte zu sammeln und diese im Endeffekt auch umzusetzen. Bereits in diesem Jahr erschuf der 1. Jugendbeirat beispielsweise eine Sitzmöglichkeit auf dem Skaterplatz, um den Jugendlichen einen Versammlungsort bieten zu können. Ich möchte in Zukunft dabei helfen weitere Projekte dieser Art umzusetzen. Gern möchte ich also daran teilhaben eure Anliegen und Ideen zu sammeln und sie gemeinsam mit den anderen Kandidaten im 2. Jugendbeirat umzusetzen!

  • Kandidat Nils Niklas Keller

Hallo, mein Name ist Nils Niklas Keller und ich bin 17 Jahre. Ich komme aus Aken und besuche derzeit die "Sekundarschule Am Burgtor" Aken.

Meine Hobbys sind die Freiwillige Feuerwehr und Diskjockey.

Aken ist eine kleine aber feine Stadt. In Aken gibst tolle Sehenswürdigkeiten aber es gibt auch ein paar Mängelleihen.

Ich war schon beim 1. Jugendbeirat dabei und es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Aus diesem Grund möchte ich am 2. Jugendbeirat Teilnehmen. Wir haben in den letzten 2 Jahren viele Projekte ( z.B. Beleuchtung am Skater) durchgeführt und das war echt Klasse!

Wir haben in diesem jahr die Sitzgelegenheit am Skater gebaut/bauen lassen.

Könnt ihr euch noch daran erinnern was wir letztes Jahr in März geplant hatten? Nein? Also wir haben einen Discoabend geplant. Das ging ja nicht, da die Situation DOOF war. Hoffentlich bekommen wir das in der nächsten Amtszeit hin.

Ich würde mcih frueen, wenn Ihr mir für den 2. Jugendbeirat der Stadt Aken Eure Stimme gebt.

Vorstellung der Kandidaten zur Wahl des 2. Jugendbeirates der Stadt Aken (Elbe)

© Sebastian Schwab E-Mail

Zurück