Rückblick auf Veranstaltungen

Gesund und Fit

Unsere Winterferien standen unter dem Motto gesund Leben. Die Kinder lernten die Ernährungspyramide kennen und was alles dazu gehört um fit zu sein.

Bewegung aller Art, aber auch ein schönes Buch, Urlaub mit der Familie und vieles mehr gehören dazu. Ganz erstaunt waren die Kids wieviel Zucker doch in den Lebensmitteln versteckt sind und das sehr oft zu viel davon gegessen wird. In unserer Hortküche wurde ein Schokoaufstrich aus Avocado und Bananen, Leberwurst aus Kidneybohnen und Brot aus Haferflocken und Quark hergestellt.

Am letzten Ferientag verkosteten wir alles. Dazu gab es Obst und Gemüse, Wasser mit Geschmack von Zitronen, Orangen oder auch Gurke. Obwohl unserer Kinder schon viel darüber wissen, hatten sie viel Spaß,  Neues auszuprobieren und kennenzulernen.

Das Hortteam

 

Helau und Alaaf

Am diesjährigen Rosenmontag feierten wir gemeinsam im Hort unseren Kinderfasching. Mit lautem Knall und viel Gewusel tanzten und feierten die Narren und Jecken ausgelassen ihren Tag.

Neben vielen tollen Kostümen eröffnete unser diesjähriges, von den Kindern gewähltes Prinzenpaar, Jonas der I und Suheyla die I unser Fest mit einer Rede.

Danach ging es mit einem tollen Tanz, den uns die Kinder vom MCA supertoll vortanzten, erstmal richtig los. Alle waren begeistert. Danke an die Kids vom NCA.

Neben vielen tollen Mitmachaktionen wie Mumienwickeln, Luftballontanz, Glücksrad usw. gab es gab es ein leckeres Bufett, an dem alle Kinder ausreichend schlemmen konnten. Vielen Dank an alle Eltern, die uns dabei unterstützt haben. Nach einem schönen Nachmittag für Kinder und Erzieher sagen wir Helau, Alaaf und freuen uns auf die nächste Faschingszeit.

Das Hortteam

Fasching Hort 2024
Fasching Hort 2024
Fasching Hort 2024

 

Weihnachten im Hort

Auch in diesem Jahr feierten wir unsere Weihnachtsfeier in unseren Gruppen.

Die Kinder erlebten einen weihnachtlichen Nachmittag mit Kakao, Kinderpunsch und Buffet im Kreativraum. Bei weihnachtlicher Dekoration wurden Geschichten gelesen, gesungen, getanzt und bei manchen auch gebastelt. Die Kinder konnten sich alle über ein kleines Geschenk freuen. Diese besonders besinnlichen Stunden genossen alle sehr.

Wir bedanken uns bei allen Eltern, welche so zahlreiche leckere Dinge zum Buffet beigesteuert haben.

Für unsere 4. Klasse gab es eine tolle Weihnachtsüberraschung. Das Steakhaus „El Paraiso“ in Aken lud uns zu einem kulinarischen Nachmittag ein. Es gab für alle Pommes und Nuggets, Kuchen und Muffins und für jedes Kind ein kleines Geschenk. Für die Kinder war das ein ganz besonderer Nachmittag und die Freude darüber sehr groß.

Ein riesen großes Dankeschön gilt natürlich auch dem Steakhaus „El Paraiso“ für den gelungenen Nachmittag und das leckere Essen.

Ihr Hort-Team und Kinder

 

Dankeschön für die Spende

überraschend besuchte uns in diesem Jahr 2023 wieder Herr Mathias Weis, Inhaber der „Eulen - Apotheke am Dreieck“ unseren Hort mit einer großzügigen Spende im Wert von 750,00 €.

Er ist wie immer ein sehr gern gesehener Gast!

Herr Weis hat seit mehreren Jahren in seiner Apotheke ein Sparschwein auf seinen Bedientresen. Dieses Sparschwein füttert die Kundschaft von Herrn Weis übers Jahr mit Geld, mit dem Hinweis, dass das gespendete Geld dem Hort der „Werner Nolopp“ Schule zu Gute kommt.

Mit diesem Geld können einige Wünsche, viele tolle Projekte und Aktivitäten für unsere Kinder realisiert werden.
Im Namen der Kinder und Erzieher des Hortes möchte ich Ihnen und Ihrer fantastischen Kundschaft herzlich danken. Ihre Unterstützung ist von unschätzbarem Wert und trägt dazu bei, dass die Kinder eine bereichernde und inspirierende Zeit im Hort verbringen können.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Kundschaft alles Gute!

Ihr Hortteam

Spende Eulen-Apotheke

Weihnachtsbasar im Hort

im November, kurz vor dem 1. Advent führten wir mit einigen freiwilligen Bastelhelfern unseren Weihnachtsbastelabend durch. Es wurden verschiedene tolle Sachen und Gestecke für die Weihnachtszeit mit Eltern und Erzieher:innen gebastelt, die dann zu unserem Weihnachtsbasar zum Verkauf angeboten wurden. Unsere Kinder, Eltern und Großeltern hatten die Möglichkeit, diese gebastelten Sachen zu kaufen. Unsere Kinder hatten wieder viel Spaß dabei, sich eigene Basteleien zu kaufen, oder selbst am Verkauf zu helfen. Wir haben an diesem Tag 530,00 € eingenommen.

Wir Kinder und Erzieher:innen des Hortes der „Werner Nolopp“ Schule bedanken uns sehr herzlich bei unseren fleißigen Helferinnen: Frau Finze, Frau Borghardt, Frau Schleußner, Frau Wedekind, Frau Michaelis, Frau Schmidt, Frau Rückmann, Frau Hacker, Frau Rockstroh, Frau Zober, Frau Bauer, Frau Hartung und Frau Wille für die selbst gebastelten Verkaufsartikel.

Ein großes Dankeschön geht auch an unseren Verkäuferinnen, Frau Zimmermann, Frau Rückmann und Frau Reichelt, die uns jederzeit beim Verkauf unterstützen.

Ein weiteres Dankeschön geht an die Ergotherapie Nielebock, die uns eine Spende im Wert von 100,00 € und an Familie Stefaniak  eine Spende von 50,00€  für unsere Kinder zur Adventszeit beschenkten.

Vielen, vielen Dank an all unseren Unterstützern !!!

Das Hortteam

Weihnachtsbasar Hort
Weihnachtsbasar Hort

Kuchenbasar im Hort

am 12.10. 23 hatten wir im Hort wieder unseren Kuchenbasar. Durch die fleißige Unterstützung der Eltern und Großeltern, wurden wieder sehr viele Kuchen in den verschiedensten Varianten und Geschmäcken gebacken. Alle Kinder hatten Spaß daran. So konnten Sie Kuchen für sich oder für Ihre Familien kaufen.

Im Spieleraum, der zum gemütlichen Café wurde, konnten sie ihre Leckereien mit einem Tee oder Kakao vernaschen.

Es war ein super Tag und wir können mit Stolz sagen, dass wir 441,00 € eingenommen haben. Ein großes Dankeschön an alle Eltern und den fleißigen Verkäuferinnen Frau Zimmermann, Frau Reichelt und Frau Müller.

Ihr Hortteam

 

Elternvertetungen

am 12.September 2023 wurde unser Elternkuratorium im Hort gewählt.

Herr Florian Dolge,

Frau Maxi Stefaniak,

Frau Jana Schmidt,  

Frau Jennifer Krystek und  

Frau Sabrina Becher 

sind unsere neuen Kuratoriumsmitglieder im Hort.  

Frau Schmidt und Frau Stefaniak wurden vom Kuratorium als Vertreter für die Gemeindeelternvertretung gewählt.

 

„Die Lese-Eule und das Weltall“

Vor nicht allzu langer Zeit nistete sich ganz oben unterm Dach eine kleine braune Lese- Eule in den Hort ein. Der Ruheraum sollte ihr neues gemütliches zu Hause sein.

Als wir sie entdeckten war klar: Sie soll es so gut wie möglich bei uns haben!

Alle Kinder malten was das Zeug hielt und entwarfen lauter toller Wandbildentwürfe. In einer großen Abstimmung entschied das Weltraumthema den Sieg für sich. Durch viiiiele tolle Spenden konnten neue Bücher, Kissen, Regale und Lampen in den Ruheraum einziehen. Nun können alle Kinder auf  eine galaktische Entspannungsreise gehen und gemeinsam mit der Lese-Eule entweder im Weltraum relaxen, oder in der „Mini Bibliothek“ Bücher genießen.

Das Team, die Kinder und die Lese-Eule vom Hort „Werner Nolopp“

Wir bedanken uns bei allen, die uns bei der Ruheraumrenovierung finanziell und materiell unterstützt haben:

Fam. Kaufmann, Fam. Wischeropp, Fam. Zake, Fam. Dolge, Fam. Hacker, Fam. Gläsel, Fam. Weber, Fam. Lemnitz, Fam. Jahn, Fam. Wolle, Fam. Hartung, Fam. Barner, Fam. Müller, Fam. Schnuppe, Physiotherapie Kaufmann, Ergotherapie Jana Nielebock, Herr Werblow, Hafenbetrieb Aken Peter Ziegler, Apotheke am Markt, Fam. Heinrich, Malerfirma Dessau K.- H. Gebhardt e.K.

 

Herzlich Willkommen im Hort

Es ist soweit! Am 1. August durften wir endlich die neuen Schulkinder in unserem Hort begrüßen. Herr Schmidt und Frau Schütz sorgten während den ersten „Schnuppertagen“ für einen abwechslungsreichen Start in den Hortalltag. Die ersten Tage waren für alle sehr aufregend. Durch Kennlernspiele hatten die Kinder die Möglichkeit sich gegenseitig Kennenzulernen. Erste Kontakte wurden geknüpft und neue Freundschaften entstanden. Großen Spaß war die Gestaltung eines eigenen T-Shirts, wobei sie ihre Kreativität ausleben und wunderschöne Motive zaubern konnten. Jeder Tag war etwas Besonderes, z.B. verschönerten wir unsere Sammelmappen, egal ob Sticker mit Prinzessinnen, Autos, Buchstaben oder wunderschöne Glitzer Motive -  eins steht fest: die künftigen Kunstwerke der „Erstis“ haben einen geeigneten Ort zum Verweilen bekommen. Gemeinsam lernten wir „Das kleine Wir“ kennen und stellten fest, dass auch in unserer Gruppe ein „kleines Wir“ entstanden ist.

Die 2. Woche startete mit einer Hort Rallye, wobei wir alle Räume des Hortes mit deren Funktionen und Regeln erkundeten. Natürlich hatten wir auch genügend Zeit zum Spielen im Hort und auf den Spielplätzen in unserer Umgebung. Ein Highlight in den ersten Wochen war definitiv das gemeinsame Frühstück, welches sehr liebevoll und abwechslungsreich zubereitet wurde. Vielen Dank an alle Eltern für das gelungene Buffet.

Sogar zum Stadtfest durften wir die Tanzfläche mit unserem „Gruppenlied“ „Wer wenn nicht wir“ einweihen, und wir merkten, dass unser „kleines Wir“ gar nicht mehr so klein war. Die letzten Ferientage verbrachten wir mit allen Hortkindern zusammen, und lernten die Spiele der indigenen Völker näher kennen. Alles in Allem war es ein gelungener Auftakt der „Erstis“ für die kommende spannende Hortzeit!

Wir freuen uns darauf … und Ihr?

 

Sommerferien 2023 im Hort

Wir starteten unsere Sommerferien mit einer Woche der Kinderrechte. Zuerst durften die Kinder ihre Rechte durch einem Film und in einem Gesprächskreis kennenlernen. Wir unterhielten uns über Flucht und konnten unseren Rucksack mit Dingen packen, die wir mitnehmen würden. Spannend wurde es, als wir Besuch aus Mali und Marokko bekamen. Unser Besuch erzählte uns viel über die Rechte der Kinder in ihren Ländern. Eine große Überraschung erlebten wir am Donnerstag, als Jochen Träger uns mit seinen Tieren besuchte. Ein gemeinsames Frühstück und Kinderrechts Medaille beendete die erste Ferienwoche.

In der zweiten Ferienwoche gab es viel „Kunterbuntes“ zu erleben. Angefangen hat die Woche mit Freundschaftsarmbändern aus Bügelperlen. Dieses bereitete so viel Freude, dass wir das auf alle Fälle in der Schulzeit wiederholen. Wir fuhren nach Dessau in den Tierpark und bauten auf dem Bismarckplatz einen Wichtepark aus unterschiedlichen Naturmaterialien. Natürlich durften Wasserspiele bei diesem schönen Wetter nicht fehlen. Aus eingefärbten Seifenblasen gestalteten wir unser eigenes Briefpapier und verschickten die Feriengrüße an liebe Menschen per Post.

Auch in der dritten Woche gab es vieles Interessantes und spaßiges zu erleben. So fing der Montag mit ehemaligen „Alten Spielen“ von Früher an. Besonders sportlich ging es weiter, als Lars Kersten und sein Team vom Taekwondo Club auf einmal bei uns auf der Matte standen. Sie erklärten die koreanische Kampfsportart und welche wichtigen Regeln eingehalten werden müssen. Mit großem Eifer und Disziplin führten sie gemeinsam mit allen Kindern verschiedene sportliche Trainingseinheiten durch.  Das war Mega anstrengend, machte aber allen Kindern riesigen Spaß. Danke Lars und seinem Team. Weiter ging es in unser Akener Heimatmuseum. Herr Löffler zeigte und erklärte uns die Geschichte von Aken. Danke für die interessanten Ausführungen. Wir brachten unser Lieblingsbuch mit und stellten es im Jugendclub vor. Für den kleinen Imbiss sorgte Steffi. Jeder kam auf seine Kosten. Am letzten Tag in dieser Woche hatten wir noch etwas Besonderes. Da wir nichts von Gewalt halten, haben wir uns von der Polizei Köthen Herrn Ochmann eingeladen. Durch seine spannenden Erklärungen und Präventionsübungen, wie man mit Konflikten des täglichen Lebens umgehen kann, war dies auch ein sehr gelungener Abschluss der dritten Woche.

In der darauffolgenden Woche lief alles unter dem Motto: DRK  – JRK. Wir erfuhren über die Entstehung der Rotkreuz-& Rothalbmondbewegung, und schrieben sogar ein eigenes Lied. Wir lernten alles über Erste Hilfe kennen, welche Verletzungen es gibt und wie wir helfen können. Sportlich ging es weiter. Wir spielten Pantomime, führten einen Blindenparcour durch und lernten Braille-Schrift kennen. Gesundheitlich ging es am letzten Tag in dieser Woche zu. Wir haben uns Herrn Andreas Kegler vom Jugendrotkreuz Sachsen – Anhalt mit seinem Body-Grips-Mobil  eingeladen. Er hat für uns unterschiedliche Stationen aufgebaut, wo wir uns ausprobieren konnten. Wir hatten sehr viel Spaß dabei und haben viel über unseren Körper und unsere Gesundheit erfahren.

In der vorletzten Woche tauchten wir in das Leben der indigenen Völker ein. Wir begannen einen eigenen Stamm zu gründen und jeder bekam einen eigenen Stammesnamen. Wir bauten unser eigenes Tipi, sammelten verschieden Kräuter, die dann in der Küche verarbeitet wurden. Natürlich durften da Pferde nicht fehlen. Eine weitere große Überraschung war, als wir Besuch von Lindas Farm und ihren beiden Ponys „Jenny und Lissy“ bekamen. Alle Kinder durften auf den Ponys reiten. So endete diese Woche mit einem großen Stammesfest, wo wir in verschiedenen Spielen unsere Geschicklichkeit beweisen konnten und es sich jeder am Buffet gut gehen lassen konnte.

Die Zeit verging wie im Flug. Auf einmal waren die Ferien fast vorbei. Da es sehr heiße Sommertage waren, verwandelten wir unseren Hort in ein Eiscafé. Wir stellten Karten für unser Eiscafé  her und probierten verschiedene Rezepte aus. Natürlich probierten wir das leckere Eis aus.

Danke an alle, die uns dabei unterstützt haben, die Ferien so abwechslungsreich zu gestalten und erleben zu dürfen.

 

Ostern einmal anders betrachtet

Unsere Osterferien standen ganz im Mittelpunkt von Recycling.

Wochen zuvor wurde jede Menge Müll gesammelt, der normalerweise in die gelbe Tonne bzw. in den gelben Sack gehört, Milchkartons, Joghurtbecher, Pralinenschachteln, Quetschiesverschlüsse, Kronkorken und vieles mehr.

Denn gemeinsam mit den Vereinen „Wir mit dir“, „Werftvolle Zukunft“ und dem „Kulturboot Mary Jane“……sollte etwas Großes und Einzigartiges entstehen.

Ein Teil unserer Ferienkinder ging täglich zum alten Hafengelände, wo gemeinsam mit den Verantwortlichen fleißig gehämmert, gesägt, geklebt und mit Farbe gesprüht wurde. Es entstand ein Kunstprojekt: eine Nachbildung des Bernsteinzimmers. Berichte darüber gab es bereits im Akener Nachrichtenblatt und in der Mitteldeutschen Zeitung.

Die anderen Kinder fertigten im Hort hierzu aus Kronkorken das Stadtschild Aken/Elbe an. Auch hier wurde geklebt und mit Farbe gesprüht. Fotos belegen stolz unser Schaffen.

Bei einem Wissenstest „Was gehört in welche Abfalltonne“ mussten wir feststellen, dass wir noch etwas üben müssen unseren Müll in die richtige Tonne zu werfen. Oder wusstest du, dass der Milchkarton getrennt vom Verschlussdeckel in die gelbe Tonne gehört?

Und da es sich um unsere Osterferien handelte wurden natürlich auch Eier gefärbt. Hier kamen u.a. Zwiebelschalen, Rote Beete Saft und Kurkuma zum Einsatz. Anschließend wurden die Eier bemalt.

Am letzten Ferientag versteckte der Osterhase die kreativen Ostereier und etwas Süßes auf dem Bismarckplatz. Im hohen Gras war es gar nicht so einfach seine Verstecke zu finden. Doch letztendlich waren alle Kinder glücklich etwas gefunden zu haben und mit Sonnenschein gingen unsere Osterferien zu Ende.

Frohe Ostern wünschen die Kinder und das Erzieher-Hort-Team

Osterferien Hort 2023
Osterferien Hort 2023

 

 

Ein großes Dankeschön an das Steakhaus STEAKHAUS EL PARAISO

Am 10.03.2023 und am 17.03.2023 sind wir der Einladung von Steakhausinhaber Ayman gefolgt und waren im Steakhaus essen.

Unsere Kinder erwartete zur Begrüßung ein Getränk, welches sie sich aussuchen konnten, zum Hauptgang gab es Pommes und Nuggets. Ein leckeres Eis rundete das Essen ab. Zum Abschied bekam jedes Kind ein kleines Geschenk.

Für die insgesamt 30 Kinder war es ein sehr tolles Erlebnis, sich einmal wie die „Großen“, im Steakhaus verwöhnen zulassen. Ayman und das Team vom EL PARAISO haben Kinderaugen zum Leuchten gebracht und das nicht nur mit ihrem leckeren Essen, sondern auch mit ihrer kinderfreundlichen Art. Das war ein toller Nachmittag für uns alle.

Danke sagen die Kinder und das Team vom Hort.

Besuch im Steakhaus

 

Gewalt -  Nein – Danke

Unsere Ferienwoche begann mit einen Gruppengespräch zum Einstieg mit dem Thema: Gewalt – Nein – Danke. Wir sprachen über Gewalt und wie man auf spielerischer Art in Form von Ringen, Rangeln und Raufen seine Kräfte richtig einsetzen und gegen sie ankämpfen kann.

Die Kindern bestimmten die Regeln,  was erlaubt ist und was nicht. Sie überlegten gemeinsam, welche Aufgaben der Schiedsrichter erledigen muss, sowie welche Unterschiede es gibt zwischen einem echten Kampf und welche es beim Rangeln und Raufen gibt.

Gut vorbereitet ging es am nächsten Tag los.

Die obere Etage unseres Hortes wurde zum Abenteuerplatz. Dort bewältigten sie gemeinsam schwierige sportliche Aufgaben.

Am nächsten Tag wurde den Kindern eine Geschichte über das Streithörnchen vorgelesen, welche auf gemalten Bildern festgehalten wurde. Sie Kinder kamen zu dem Entschluss, dass das Teilen viel schöner sein kann, als etwas für sich zu behalten.

Donnerstag  ging es endlich für uns in den Berliner Hof, wo wir dann die einzelnen Übungen vom Ringen Rangeln Raufen ausprobierten und die Kinder ihr Können und Geschick unter Beweis stellten. Der letzte Ferientag endete nochmal spontan mit einem Besuch in Turnhalle. Wir ermittelten unseren Mattenkönig:igin durch lustige Spiele wie z.B. der Mattenweitrutschen oder Mattentransport.

Es war für alle eine gelungene schöne Ferienwoche.

Das Hortteam

 

Neues Jahr... Neues Glück.

Im Hort wurde das neue Jahr 2023 mit der großen „Werner-Nolopp-Silvesterparty“ eingeläutet. Bei selbstgemachter Kinderbowle und mit einer coolen Selfie-Station wurde zu lauter Musik getanzt.
Aber auch die weiteren ersten Tage des Jahres standen unter dem Motto „Neues Jahr... Neues Glück.“.

Am Dienstag haben wir einen Neujahresspaziergang in Form einer „Schnitzeljagd“ durch Aken gemacht. Dabei mussten Aufgaben rund um die alte Post, das Schützenhaus, den Bahnhof, die Feuerwehr etc. gelöst werden. Beispielsweise mussten manche Antworten pantomimisch dargestellt werden. Was macht man bei der Post oder wie arbeiten Feuerwehrleute? Probieren sie es zu Hause mal aus.

Außerdem setzten wir direkt einen typischen Neujahresvorsatz um. Im Berliner Hof fand unsere Neujahrsolympiade statt. In unterschiedlichen Disziplinen konnten sich die Kinder sportlich ausprobieren und jede Menge Spaß haben.
Und auch Träume durften geträumt werden. Der Donnerstag stand unter dem Motto „Unser Traumhort“ – Was wünschen wir uns? Was sollte erlaubt werden? Welche Aktionen und Projekte sollte es geben?

Dabei kamen tolle Ideen raus! Die Kinder interessieren sich derzeit an Chemie, Sport, Spiel, einem Discoabend, Ausflüge, Pokemon, Dinos, Starwars uvm.

Das Erzieherteam nimmt diese Ideen auf und prüft wohlwollend, wie vieles davon ins Hortjahr eingeplant werden kann.

In diesem Sinne wünschen alle Kinder und Erzieher*innen ein schönes neues Jahr 2023.

Jahresanfang 2023 Hort Jahresanfang 2023 Hort Jahresanfang 2023 Hort
Jahresanfang 2023 Hort Jahresanfang 2023 Hort  

 

Hurra liebe Faschingsfreunde!

Am 11.11.2022 läuteten wir auch bei uns im Hort die 5. Jahreszeit ein!

Vor der tollen Party mit Spiel, Tanz und Leckereien versammelten sich alle Kinder und Erzieher:innen auf dem Bolzplatz. Dort wurde aus 30 Freiwilligen ein Faschingspaar gewählt. Alle jubelten und applaudierten den Teilnehmer:innen innerhalb des Kreises zu.

Die Kinder, die den lautesten Applaus bekamen, wurden zum Faschingspaar gekrönt.

Beim Stechen traten Emely, Luca, Toni und Ylvi gegeneinander an.

Bitte einen Trommelwirbel für unsere Prinzess*innen….

Platz 1 – Prinz Toni
Platz 2 – Prinz Luca
Platz 3 – Prinzessin Ylvi
Platz 4 – Prinzessin Emely

Fasching Hort 2022

Faschingspaar 
Toni der l.  & Luca der l.

Fasching Hort 2022

 

stellvertretendes Faschingspaar
Ylvi die l. & Emely die l.

Diese amtieren bis zur nächsten Wahl am 11.11. 2023.

Ihre Hoheiten, die Faschingspaare
Ihre Erzieher:innen und Kinder des Hortes

 

Geister schreien, Hexen lachen, gebt uns Kindern süße Sachen. Spinnenfuß und Krötenbein, wir sind kleine Geisterlein.

Dies war unser Motto für die erste Herbstferienwoche in unserem Hort der Werner Nolopp Schule in Aken.

Wir raschelten durch das Herbstlaub und sammelten Blätter für unsere Blätter-Zepter die sehr dekorativ mit den Ballonblumen aus dem Garten von Frau Ziemer, mit den gesponsorten Kürbissen, den Strohballen von Frau Rose und den vielen gesammelten Kastanien unseren Horteingang schmückten.

Halloweenspiele machten großen Spaß auf unserem Bolzplatz. Wir wickelten Mumien, bewegten uns sehr sportlich und ließen die Hexen tanzen.

Wir bemalten Halloween-Luftballons sehr gruselig und bastelten Fledermäuse. Mit dem Schnitzmesser durften wir große Kürbisse gestalten, aushöhlen und beleuchten, die kleinen Zierkürbisse bemalten wir lustig.

Natürlich gehörte in unsere Halloweenwoche auch ein Gruselkino mit leckerem Popcorn.

Eine Brauerei fand in der Hexenküche statt. Wir kochten Kürbissuppe, brauten eine Gruselbowle und richteten ein schaurig schönes Gruselbuffet für unsere Halloweenparty an.

Diese Party war ein toller Abschluss unserer Geisterwoche.

Mit Tanz, Schlemmereien, Bastelstation, Tattoo-Studio und einem echt gruseligem Gruselkabinett vergnügten wir uns zum Abschluss unserer  ersten Herbstferienwoche.

Halloween Hort 2023 Halloween Hort 2023
Halloween Hort 2023 Halloween Hort 2023

 

Dankeschön!

Auch in diesem Jahr 2022 besuchte uns Herr Mathias Weis, Inhaber der „Eulen Apotheke Am Dreieck“ unseren Hort. Alle waren sehr gespannt. Er war wie immer ein sehr gern gesehener Gast!

Herr Weis hat seit mehreren Jahren in seiner Apotheke ein Sparschwein auf seinen Bedientresen. Dieses Sparschwein füttert die Kundschaft von Herrn Weis übers Jahr mit Geld, mit dem Hinweis, dass das gespendete Geld dem Hort der „Werner Nolopp Schule“ zu Gute kommt.

Er überreichte uns am 21.10.2022 einen großen Geldbetrag im Wert von 700,00 €.  Die Kinder und Erzieher des Hortes möchten sich sehr herzlich bei Herrn Weis und seiner tollen Kundschaft bedanken!

Ihr Hortteam

Spende Hort 2022

 

Kuchenbasar im Hort

Am 20.10.22 hatten wir im Hort einen Kuchenbasar, der für uns sehr erfolgreich war.

Durch die zahlreichen und vielfältigen Leckereien und verschiedensten Kuchen und Torten war für jeden Geschmack etwas dabei.  Unsere Kinder, Eltern und Großeltern konnten es sich mit einem Stück Kuchen und mit einem Warmgetränk gut gehen lassen. Die Kinder haben den Tag mit sehr viel Freude verfolgt, konnten selber Kuchen für sich und ihren Eltern kaufen, sodass es für Alle ein schöner Tag war.

Dabei haben wir einen Erlös von 394,00€ eingenommen.

Auf diesem Wege wollen wir uns herzlich bei den fleißigen Helferinnen, Frau Zimmermann, Frau Lemmnitz, und Frau Lindau recht herzlich für die Unterstützung beim Verkauf bedanken.

Ihr Hortteam

Kuchenbasar Oktober 2022

 

Die ersten Ferien im Hort

Am 01.08.2022, einem Montag mitten in den Sommerferien, ging es für uns alle los. Die ersten Tage waren für euch und für uns sehr aufregend. Wir bemalten unsere Namensshirts, wir spielten Kennenlernspiele und erkundeten den Hort. Die erste Woche verlief in einem geordnetem Chaos, doch in der zweiten Woche fiel es euch schon sehr viel leichter, euch zurechtzufinden. Der neue Tagesablauf wurde verinnerlicht und der lange Weg zur Toilette bedacht. Wir bemalten und bepflanzten Blumentöpfe, wir fertigten für eure Einschulung ein tolles Willkommensplakat, mit unseren Fußabdrücken an, badeten in unserem Pool und feierten so manchen Geburtstag. Nachdem wir in den ersten zwei Wochen unter uns waren stießen wir in der dritten Woche zu den Hortkindern dazu. Wir spielten gemeinsam mit den „Großen“ und gewöhnten uns schnell aneinander. Die Ferien gingen wie im Fluge vorbei und wir durften an eurer Einschulung teilnehmen, das war ein toller Tag. Liebe Zuckertütenkinder, wir sagen herzlich Willkommen.

 

SOMMERFERIEN

„Das Wasser unserer Erde“

Unter diesem Motto wurden unsere gemeinsamen Ferienwochen auf die eine oder andere unterschiedliche kreative, spielerische und spannende Art und Weise ausgestaltet.

So begannen wir zuerst unseren Außenpavillon in ein Aquarium zu verwandeln. Hierfür wurde gebastelt und gemalt. Ein Oktopus, 2 U-Boote und eine Meerjungfrau zogen ein. Von der Decke hingen Fische, Seepferdchen und Quallen. Aus Schwimmnudeln wurden Korallen und auf blauem Wachstuch malten wir riesige Fischschwärme.

Alles hübsch dekoriert, wurde am Ende der Woche eine Einweihungsparty mit einem großen Meeresleckereien-Buffet gefeiert.

Dafür wurde auf einer Melone Lachsfilet, aus Weintrauben Seetang, aus Möhren Korallen, aus einer Salatgurke eine Seegurke und aus Paprika Krakenbeine. Für den süßen Zahn gab es Wattwürmer. Am Ende wurde unser Aquarium auf den Namen „Tinti“ getauft.

Nachdem wir uns optisch auf unser Ferienthema eingelassen hatten, stand in der Folgewoche die große Frage „Aber was ist Wasser eigentlich?“ im Raum.

Sind Wolken oder Eis Wasser und weshalb können Gegenstände auf der Wasseroberfläche schwimmen oder untergehen?

Fragen über Fragen und genau diese haben wir mit witzigen Spielen und kniffligen Experimenten in unserer „Forscher_innenwoche“ beantwortet. Könnt ihr den Wasserkreislauf erklären und sogar für euer Zimmer bauen? Oder wisst ihr wo in Aken Norden, Süden, Osten oder Westen liegt? Also wir Forscher_innen und Expert_innen vom Hort schon. ;)

In der nächst weiteren Ferienwoche beschäftigten wir uns  mit dem Thema „Alles rund um das Wasser in Aken. Der erste Tag der Woche war ein Basteltag. Aus unterschiedlichen großen, kleinen oder selbst bemalten Papierballons gestalteten wir  viele unterschiedliche Fische. Damit schmückten wir unser Aquarium weiter.

Spannend ging es dann am nächsten Tag zum Hafen. Alle waren sehr aufgeregt, als uns Herr Ziegler, der Chef vom Hafen, auf dem Hafengelände alles zeigte und erklärte. Den größten Spaß hatten wir, als wir nicht nur die riesigen Kräne sahen, sondern als wir uns ins Fahrerhaus setzten durften. Die erstaunliche Höhe war sehr bemerkenswert. Bei tollem Wetter machten wir uns auf zur Wanderung an unserer schönen Elbe entlang. Natürlich schifferten  wir mit unser Akener Fähre hinüber zum anderen Ufer.  Dort angekommen suchten wir uns ein schattiges Plätzchen und ließen es uns bei einem leckeren Picknick schmecken. Hoch hinauf ging es dann auf den Akener Wasserturm.

Auch in Aken gibt es rund um die Wasserversorgung eine Menge zu entdecken. Gemeinsam mit Herrn Müller, bestiegen  wir den Wasserturm. Er erklärte uns anhand eines Modells die Wasserversorgung von Aken. Es war für uns alle sehr interessant. Den letzten Tag begannen wir mit einem leckeren gemeinsamen Frühstück, machten uns ein eigenes Wassereis und kühlten  uns im Planschbecken ab.  

Wir lernten den Wasserkreislauf innerhalb Akens kennen, bauten unsere eigene Filteranlage und überlegten, wo uns Wasser in unserer Stadt überall begegnet.

Natürlich darf da unser Fluss nicht fehlen. Bei einem Spaziergang an der Elbe sammelten wir viele unterschiedliche Naturmaterialien, mit denen wir später unsere ganz eigene Elbe im Hort bauten. Zum Ende der Ferien wurde es nochmal richtig abenteuerlich. Wir lernten Piraten und ihre Lebensweise kennen, stellten ein eigenes Piratenoutfit zusammen und bastelten dazu noch Augenklappen und Armbänder aus Leder.

Bei der großen Schatzsuche mussten wir viele Rätsel lösen, um alle Teile der Schatzkarte zu erbeuten und somit den Schatz plündern zu können.

Für unser Festessen, auf unserer tollen Party am letzten Tag der Woche, bereiteten uns viele Piratenköche schmackhafte Speisen zu. Arrrr war das lecker. Danke dafür.

Solche Sommerferien gehen viel zu schnell zu Ende. Man gut, dass es bald die nächsten gibt. :)

Sommerferien Hort 2022